TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
>> Home
News
>> Artikel
 Hardware
 Software
 Guides
Berichte
>> Community
 Forum <- Klicken!
 Links
>> Intern
 Impressum
 Kontakt
>> Werbung
 

 


 
> Artikel > Hardwaretest > Sonstiges > Multimedia Seite 5/6

Auch unter Windows Vista 32Bit Ultimate machte das FireDTV C/CI eine gute Figur. Die Box lies sich problemlos in das MediaCenter einbinden und verwenden.
Wichtig ist natürlich auch die Lauffähigkeit mit anderen TV Programmen. Getestet wurden: DVBViewer Pro, MyTheatre und ProgDVB – alle Programme erkannten die externe TV Karte problemlos, dank der guten BDA Treiber. Unsere persönliche Empfehlung geht aber auf jeden Fall zu DVBViewer. Zwar muss man für das Programm 15 Euro auf den Tisch legen, dafür bekommt man eine hervorragende TV Software!

Die flache Alphacrypt easy.TV Card.
Die SmartCard wird einfach in den Slot des CAM Moduls geschoben.

Interessant ist natürlich auch das Fernsehen von PayTV Sendern und HDTV. Hierfür nutzen wir eine SmartCard von Premiere. Die Karte musste lediglich in das CAM Modul geschoben werden. Anschließend wird das CAM in die FireDTV geschoben und schon kann der PayTV Spaß losgehen. Die gefundenen, verschlüsselten Sender können problemlos geschaut werden.
Hat man mehr als einen PayTV Anbieter, also z.B. zwei SmartCards, kann eine Karte in den großen Schacht des CAM geschoben werden. Die zweite wird in Form einer SIM Karte auf der Oberseite des CAM platziert. So können zwei Anbieter gleichzeitig benutzt werden. Wie schon angesprochen, handelt es sich beim CAM Modul um eines der Marke Alphacrypt (Mascom). Die Module sind sehr beliebt, da sie zuverlässig arbeiten und schon ab ca. 40 Euro zu haben sind (z.B. die Alphacrypt Light Version).

Das easy.TV Modul kann sogar zwei Karten aufnehmen. Die zweite Karte wird in Form einer kleinen Sim Karte aufgenommen.
Die ganze Angelegenheit dauert nicht mal eine Minute.

Alle drei, empfangbaren HDTV Sender (Astra HD+, Premiere HD und Discovery HD) ließen sich flüssig wiedergeben. Die Bildqualität ist atemberaubend. Ist man nur analoges Fernsehen gewohnt und sieht das erste mal das hochauflösende Fernsehen auf einen großen Monitor, ist das Bild sehr beeindruckend. Nebenbei: Astra HD+ ist lediglich ein Demosender, der keine richtigen Sendungen ausstrahlt. Es werden nur nette Naturszenen, Demoszenen in HD gezeigt. Auf jeden Fall sehr schön anzusehen. Leider ist unter Windows Mediacenter kein Empfang von HD Fernsehen möglich.
Apropros Bildqualität: Diese ist auch bei nicht-HD Sendern wirklich sehr gut, wobei diese auch von den verwendeten Codecs abhängt. Der mitgelieferte Codec des deutschen Anbieters MainConcept bietet schon eine wirklich gute Qualität, aber auch der Codec von Cyberlinks PowerDVD 7 kann überzeugen. Hier ist etwas experimentieren angesagt, welcher einem nun besser gefällt.
Die Tonqualität ist typisch für DVB Fernsehen – sowohl Stereoton als auch Dolby Digital konnten wiedergegeben werden.

Um euch die Bildqualität etwas näher bringen zu können, haben wir mal wieder einige Screenshots erstellt (originale Auflösung). Die HDTV Bilder sind, wegen der hohen Datengröße leicht komprimiert.

Normal (PAL - 720 Pixel):

 

 

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!

.
TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
Copyright © 2001 - 2008 by twinsbyte.de | design and website by René & Marcel Reichelt
| Impressum | Kontakt |